Beiträge getaggt mit: "Liechtensteinische Wirtschaftsunternehmen"

SWM AG: Neue Methode für Gold Recycling

Das Liechtensteinische Finanzunternehmen SWM AG berichtete kürzlich, dass es Wissenschaftlern gelungen sei, eine neue Methode für das Recycling von Gold zu entwickeln, mit der sie deutlich mehr und effektiver Gold aus verbrauchten Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten zurückgewinnen können.

26. September 2016 Allgemein

SWM AG: Neue Goldmine in Las Vegas nimmt ihre Arbeit auf

Aus den internationalen Nachrichten rund um den Handel mit Edelmetallen des Liechtensteinischen Finanzkonzerns SWM AG ist zu entnehmen, dass es in den USA eine neue Goldmine gibt.

24. September 2016 Allgemein

SWM AG: Nicht nur Gold und Silber glänzen

Beim Handel mit Edelmetallen, so ein Spezialist des Liechtensteinischen Finanzunternehmens SWM AG, sehen alle zuerst auf Gold und Silber.
Doch längst ist bekannt, dass auch Platin und Palladium, die stärker industriell eingesetzt werden, enorme Chancen für kluge Anleger bieten.

23. September 2016 Allgemein

SWM AG: Platin und Palladium stärker gefragt, als Gold und Silber

Ein Finanzexperte des Liechtensteinischen Wirtschaftsunternehmens SWM AG erklärte kürzlich die Zusammenhänge, die zur Zeit zu positiven Entwicklungen auf dem Edelmetallmarkt führen: Da Edelmetalle meist in Dollar gehandelt werden, so der SWM-Spezialist, werden sie bei einer schwachen US-Währung für Investoren aus anderen Währungsräumen erschwinglicher.

22. September 2016 Allgemein

SWM AG: Gute Stimmung an den Edelmetallmärkten

Grund zur Freude gibt es seit einiger Zeit beim Liechtensteinischen Finanzunternehmen SWM AG, das sich auf den Handel mit Gold, Silber, Platin und Palladium spezialisiert hat:
An den Edelmetallmärkten herrscht weiterhin gute Stimmung.

21. September 2016 Allgemein

SWM AG: EZB drosselt Anleihenkäufe

Finanzexperten des Liechtensteinischen Wirtschaftsunternehmens SWM AG berichteten kürzlich, dass Die EZB zum Ausklang der Hauptferienzeit ihre in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe deutlich gedrosselt habe. Die Europäische Zentralbank teilte mit, dass sie in der Woche bis zum 26. August nur noch Staatstitel der Euro-Länder im Volumen von 10,31 Milliarden Euro erworben habe.

20. September 2016 Allgemein