Michael Turgut – Welche Faktoren bestimmen den Goldpreis?

Der Finanzexperte Michael Turgut klärt Anleger darüber auf, welche Faktoren den Goldpreis beeinflussen können.

Zu glauben, dass der Goldmarkt in einem solchen Umfang von einem globalen Bankenkartell beeinflusst wird, dass der Kurs des Edelmetalls die wahren, fundamentalen Preisfaktoren nicht mehr angemessen widerspiegelt, bedeutet für Michael Turgut, dass man zu wenig davon versteht, worin die Preisfaktoren überhaupt bestehen und wie sie sich auf den Markt auswirken.

Es gibt zahlreiche grundlegende Beziehungen zwischen Gold und anderen Märkten, die der Experte in diesem Beitrag erläutern möchten, um das Verhältnis von Gold, Rohstoffen und Konjunkturoptimismus zu veranschaulichen.

“Die Schwankungen des durchschnittlichen Credit Spreads, d. h. die Änderungen in der Differenz zwischen der Rendite riskanter, hochverzinslicher Anleihen und der Rendite risikoarmer Anleihen, sind ein guter Indikator für das Vertrauen der Märkte in die Wirtschaft,” so Turgut. Vergrößern sich die Credit Spreads bedeutet das, dass die Zuversicht schwindet. Wenn sie jedoch sinken, werden die Konjunkturaussichten optimistischer beurteilt. Wer versteht, welche Rolle Gold in der Finanzwelt spielt, weiß auch, dass der Goldpreis gegenüber den Preisen der meisten anderen Rohstoffe immer dann steigt, wenn das Vertrauen in die Wirtschaft abnimmt. Sinkt der Goldpreis im Verhältnis zu den Rohstoffpreisen jedoch, spiegelt das zunehmende wirtschaftliche Zuversicht wider. Abschließend betont Michael Turgut, dass Märkte immer manipuliert werden. Das hindert sie aber nicht daran, auf angemessene Weise auf wahre, fundamentale Preisfaktoren zu reagieren, sofern man einen längeren Zeitabschnitt betrachtet.

PRESSEKONTAKT

M.T. Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt)
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414