SWM AG: Gerade bei geringem Einkommen ist Gold eine beliebte Anlageform

Anlageberater des liechtensteinischen Finanzunternehmens SWM AG berichteten kürzlich über eine durchaus interessante Umfrage im Hinblick auf die Vorlieben von Investoren.

27 Prozent einer befragten Gruppe von Anlegern erwarteten demnach auf Sicht der kommenden drei Jahre die höchsten Erträge bei Aktien und Gold. “Aktien dürften vor allem wegen ihres mehrjährigen Aufwärtstrends immer noch den Anschein erwecken, eine ratenswerte Investition darzustellen”, vermuten die Experten aus Vaduz .

Zu den hohen Erwartungen für Gold erklärt man bei der SWM AG: “Der Krisenschutz dürfte nach dem markanten Anziehen der Inflation von den negativen Realzinsen profitiert haben.” Bei einer aktuellen Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe von 0,4 Prozent und der jüngsten deutschen Geldentwertungsrate von 2,0 Prozent errechnet sich eine reale Rendite von minus 1,6 Prozent, also ein Verlust. Besonders bei geringen Einkommen sei Gold der absolute Favorit Das Einkommen scheine bei der Einschätzung eine große Rolle zu spielen. Die Befragten mit geringerem Einkommen tippten seltener auf Aktien als die besser Verdienenden. Genau umgekehrt sei das Verhältnis beim Gold. Wer wenig verdienen würde, erwarte den höchsten Gewinn mit Edelmetallen.

Rund elf Prozent der Befragten setzten demnach auf Fonds. Festgeld hätten hier nur fünf Prozent vorne gesehen. Bei Anleihen seien es sogar nur zwei Prozent. Fast jeder Dritte sei ratlos, und könne die Frage nach den besten Perspektiven nicht beantworten. Bei der SWMAG sieht man darin ein Zeichen für den anhaltenden Anlagenotstand in der Tiefzinswelt und für eine hohe Unsicherheit.

PRESSEKONTAKT

IFPG AG
Pressestelle

Bannholzstraße 16
FL 9490 Vaduz / Fürstentum Liechtenstein

Website: ifpg-ag.com
E-Mail : info@ifpg-ag.com
Telefon: